Sehr geehrte Parkinson-Betroffene, sehr geehrte Angehörige,

in diesem Portal finden Sie die Themen der dPV-Beratungsplattform:

  • T1   Psychosoziale Probleme
  • T2   Kommunikation
  • T3   Partnerschaft und Kinder
  • T4   Depression & depressionsähnliche Zustände
  • T5   Ängste
  • T6   Impulskontrollstörungen
  • T7   Kognition
  • T8   Tiefe Hirnstimulation

Diese sind in weitere „Unterbereiche“ (UB) aufgeteilt.

Wenn Sie etwas zu einem dieser Themen oder Unterbereiche erfahren wollen, gehen Sie oben in das Menü, klicken auf ,,Themen" und anschließend auf eines der Kästchen (T1-T8). Sie werden dann jeweils durch ein Menü geleitet.

Dort können Sie vertiefende Informationen über das Kästchen ,,Weiterführende Informationen" erhalten. Ebenso haben Sie hier die Möglichkeit, über das Kästchen ,,Hilfe und Hilfe zur Selbsthilfe" erste Vorschläge bezüglich des Umgangs mit den entsprechenden Problemen zu erhalten.

Mit dem Kästchen ,,Das könnte auf mich zutreffen" haben Sie die Möglichkeit, eine Liste zu erstellen. Diese zusammengefasste Liste können Sie auf der entsprechenden Seite ,,Zusammenfassung" einsehen. Sie können diese Seite ausdrucken oder Ihrem/er Behandler/in zukommen lassen. Dieses ist dann eine gute Vorbereitung für vertiefende Gespräche und die Abklärung ggf. weiterer diagnostischer und/oder therapeutischer Maßnahmen.

Was dieses Portal nicht kann:

Mit diesem Portal können sie sich nicht selbst diagnostizieren! Es ist nicht möglich, über die einzelnen Abschnitte eine Diagnose zu psychischen Störungen oder Beschwerden zu stellen. Damit ersetzt es keinesfalls eine formalisierte psychologische oder neuropsychologische Diagnostik.

Mit diesem Portal möchten wir Ihnen wichtige Informationen zu den Fragen geben, die Betroffene häufig in den Sprechstunden und telefonischen Beratungsstunden stellen.

Wenn bestimmte Aspekte für Sie von besonderer Bedeutung sind (s. das Kästchen: „Das könnte auf mich zutreffen“), dann sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin und ziehen Sie ggf. gemeinsam die besondere Expertise eines Klinischen Psychologen/ Psychotherapeuten oder Neuropsychologen hinzu.

Durch die Informationen dieses Portals sind Sie auf jeden Fall besser vorbereitet. So sind Sie in der Lage, gezieltere Fragen stellen - welche dann auch besser beantwortet werden können!